Neuigkeiten zum Radverkehr

Rommerskirchener Fahrradservice am Bahnhof

Schon seit vielen Jahren sind Norbert Wrobel und Jupp Kirberg für den Radverkehr in Rommerskirchen aktiv. Bereits zur ersten Planungswerkstatt 2002 haben sie die Einrichtung einer Fahrradstation am Rommerskirchener Bahnhof ins Spiel gebracht und Kontakt zu ADFC – Fachleuten vermittelt. Erste Erfolge waren die Installation der Fahrradboxen in mehreren Schüben.

Im Dezember 2011 konnte mit tatkräftiger Unterstützung durch die Gemeinde Rommerskirchen unter der Regie des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub, Ortsgruppe Rommerskirchen) der „Rommerskirchener Fahrradservice“ im ehemaligen Gebäude von Steinmetz Dunkel unmittelbar an der Einfahrt zum Parkplatz am Bahnhof eröffnet werden. Er wird von Norbert Wrobel (Tel. 015734710164) bedient. Zurzeit ist die Werkstatt dienstags und freitags von 16 bis 19 Uhr und samstags von 12 bis 16 Uhr geöffnet. Weitere Termine nach Vereinbarung. Die Vermietung der Fahrradboxen (jährlich 75 €) und der Plätze im Fahrradkäfig (60 €) erfolgt durch die Gemeindeverwaltung; zuständig ist Herr Reimert, Tel. 02183-80035.

Es wurde eine Aufladestation (leider nicht abschließbar) für Fahrräder mit Elektroantrieb (Pedelecs) installiert, berieben von RWE.

Die Gemeinde besitzt zwei Elektroräder (Pedelecs), die entliehen werden können. InteressentInnen wenden sich an Frau Schirmbeck vom Wirtschaftsbüro, Tel. 02183-80065, Rathaus

Die Partei Bündnis 90/Die Grünen sieht die Förderung des Radverkehrs durch Rat und Verwaltung auf gutem Weg und ist stolz, maßgeblich daran beteiligt zu sein.